Komfortabel, sicher und umweltfreundlich: Die Erdgas-Kaminöfen

Erdgasbetriebene Kaminöfen bieten jede Menge Vorteile.

Wenn es draußen friert oder stürmt, verbreitet ein Kamin oder Kaminofen in der guten Stube heimelige Atmosphäre und wohlige Wärme. Üblicherweise werden die meisten Kamine mit Holz befeuert, das man sich säckeweise kaufen und nach Hause transportieren oder gleich kubikmeterweise bestellen und anliefern lassen kann.

Was die wenigsten wissen: Kaminöfen kann man auch mit Erdgas betreiben. Das hat viele Vorteile: Zunächst einmal müssen Sie sich keine Gedanken mehr machen, ob Sie Ihr Brennholz selbst schlagen, in kleineren Mengen einkaufen und selbst schleppen oder in größeren Mengen anliefern lassen und dann per Hand einlagern. Wenn Sie Ihren Kaminofen auf Erdgas umrüsten lassen, haben Sie es deutlich bequemer, denn der Brennstoff kommt direkt aus Ihrer Leitung.

Auch die Umwelt profitiert

Ein Erdgas-Kaminofen ist aber auch komfortabler zu betreiben, denn Sie können die Intensität des Feuers feiner und unmittelbarer regulieren als beim Holzfeuer. Nicht zuletzt verbrennt Erdgas sauberer als Holz – Sie schonen also auch noch die Umwelt.

Daneben gibt es auch Kamine, die keinen Schornstein brauchen und mit Ethanol betrieben werden. Im Vergleich zum Ethanol-Kamin hat Erdgas allerdings ganz entscheidende Vorteile. Beim Verbrennen des Ethanols entstehen Kohlen¬stoff-dioxid (CO2) und Wasser. Da Kohlen¬stoff¬dioxid in der Raumluft ab einer bestimmten Konzentration gesundheitsschädlich und im Extremfall sogar lebensgefährlich ist, muss grundsätzlich gelüftet werden, wenn der Kamin brennt. Durch das Lüften  geht aber der Heizeffekt des Feuers verloren: Anders als beim Erdgaskamin verpufft die Wärme ungenutzt. Viel gravierender allerdings ist der Sicherheitsaspekt: Ethanol bildet bei Temperaturen über 21 Grad Celsius zusammen mit Luft ein leicht entzündliches, explosions¬fähiges Gemisch. Nach schweren Brandunfällen warnen inzwischen Verbraucherzentralen und die Stiftung Warentest vor diesen Kaminen.

Wenn Sie sich also einen neuen Kaminofen einbauen lassen möchten, ist Erdgas eine interessante und vor allem sichere Alternative. Übrigens fördert die EWV den Anschluss Ihres Kaminofens ans Erdgasnetz mit einem finanziellen Zuschuss. Lassen Sie sich unverbindlich beraten!

Ich berate Sie gern!

Ihr Ansprechpartner bei der EWV zum Thema Erdgas-Kaminöfen ist:

Heinz Theis
Telefon 02402 101-1555
E-Mail heinz.theis@ewv.de

1 Kommentar
1 Kommentar
Die mit (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
  1. H-DGerade für die Jahreszeit eine ansprechende Lösung, die viel Gemütlichkeit ausstrahlt.